Balkonbrand

Datum:
12.05.2018
Uhrzeit:
19:08 Uhr
Ort:
Waffensen
Einsatzstichwort: F2, F3, F4
(Kleinbrand, erhöht auf Großbrand)
       
Unsere eingesetzten Fahrzeuge:   Andere Einsatzkräfte:
- Feuerwehr Rotenburg, Zeven, Sottrum,
  Bötersen, Visselhövede, Mulmshorn,
  Bad Fallingbostel
- Regierungsbrandmeister, Abschnittsleiter
  Kreisbrandmeister, Stadtbrandmeister
- OrgL, SEG, Rettungsdienst, Polizei
- Gefahrgutzug
 
Am Samstagabend wurden wir zu einem zweistöckigen Einfamilienhaus gerufen. Der Balkon soll in Brand stehen. Bei Ankunft zeigten die Rauchwolken allerdings schon, dass nicht nur der Balkon betroffen war. Der Angriffstrupp unseres TLFs ging unter PA in das erste Stockwerk vor, um die Lage festzustellen. Beim Öffnen der Luke zum Dachboden war klar: Dieser steht in Vollbrand!
Ein Zweiter Trupp unter PA ging über eine Steckleiter auf das Flachdach vor. Bei der Fassade handelte es sich um eine Blechverkleidung, unter der es lichterloh brannte. Mit händischen Mitteln konnten wir den Flammen nicht mehr Herr werden. Es wurde ein Bagger alarmiert, der fast das komplette obere Geschoss zerlegen musste. Nur so konnte die Brandbekämpfung mit zwei Drehleitern und einem Teleskopmast aus sicherer Höhe fortgesetzt werden. Das komplette obere Stockwerk war zerstört. Es waren mehr als 120 Feuerwehrleute über fünf Stunden im Einsatz. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Brandursache war zum Einsatzende noch unklar.
Für unsere 21 Kameraden aus Waffensen war der Einsatz gegen 2:05 Uhr beendet.