Dachstuhlbrand im Wohnhaus

Datum:
20.03.2015
Uhrzeit:
17:41 Uhr
Ort:
Rotenburg
Einsatzstichwort:
F3 (Feuer 3)
Einsatz-Nummer: 26718    
Eingesetzte Fahrzeuge der Feuerwehr Waffensen: Weitere Einsatzkräfte:
- Feuerwehr Rotenburg
  (LF 16, DLK 23/12, HLF 20, ELW, LF 8
  WLF, GW Bahn, RW, MTW)
- Feuerwehr Zeven
  (LF 16/12, DLK 23/12, GW Atemschutz
  WLF, GW Bahn, RW, MTW)
- Feuerwehr Unterstedt
- Feuerwehr Hastedt
- Feuerwehr Bothel
- Kreisbrandmeister
- Abschnittsleiter
- Gefahrgutzug
- Rettungswagen und Notärzte
 
Am Freitag Abend wurde ein Mehrfamielienhaus an der Knickchaussee in Rotenburg durch einen Dachstuhlbrand zerstört. Eine 38-jährige Bewohnerin, in deren Wohnung im Obergeschoss der Brand nach ersten Ermittlungen ausgebrochen sein dürfte, musste mit Rauchvergiftungen in das Rotenburger Diakonieklinikum eingeliefert werden. Was zunächst wie ein leichter Schwelbrand aussah, entwickelte sich im Laufe des Abends zu einem Vollbrand. Dicke Rauchschwaden waren schon von weitem zu sehen und zogen in südliche Richtung über die angrenzenden Gewerbebetriebe hinweg. Ein Feuerwehrmann musste während der Brandarbeiten ärztlich versorgt werden. Die Feuerwehren aus Rotenburg, Unterstedt, Waffensen und Zeven waren unter schwerem Atemschutz mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Brandort war weiträumig abgesperrt.
Die Feuerwehr Waffensen war mit 18 Kameraden im Einsatz, für die der Einsatz um 23:10 Uhr beendet war.

 

Seht euch HIER ein Video zu diesem Einsatz bei Youtube an.
Bitte beachtet, dass externe Links unserem Impressum zugunde liegen.